3. Bezirkskonferenz Kommunale Jugendpolitik

In der vergangenen Woche fand zum dritten Mal die Bezirkskonferenz Kommunale Jugendpolitik statt. Ausgerichtet wurde die Veranstaltung vom Bezirksjugendring Oberpfalz in Kooperation mit dem Bezirk der Oberpfalz und dem Bezirksverband Oberpfalz des Bayerischen Gemeindetags.

Der Teilnehmerkreis war breit aufgestellt. Neben Vertretern aus der Politik und den Jugendbeauftragten der Gemeinden konnten auch an den Themen Interessierte teilnehmen.

Die Veranstaltung zeigte, dass das Thema der Jugendarbeit vor allem nach den Erfahrungen und Entbehrungen der letzten eineinhalb Jahren in der Pandemie aktueller und wichtiger als je zuvor ist.

Das Programm war vielfältig und gab einen guten Überblick über die gesamte Bandbreite und der Möglichkeiten kommunaler Jugendarbeit, die laufenden Projekte und hat auch einen Ausblick auf die Zukunft gegeben. Immer wieder wurden die Themen mit Beispielen und Berichten aus der Praxis unterlegt.

Alle Beiträge machten deutlich, dass gerade in der Zeit der Pandemie die Jugendarbeit und Angebot an die Jugendlichen ganz besonders wichtig sind. Es war notwendig und durchaus richtig und naheliegend, dass ein verstärktes Augenmerk in der Pandemie auf die Weiterführung der schulischen Ausbildung unserer Kinder und Jugendlichen gelegt wurde. Nachdem unser Land nicht von Rohstoffvorkommen lebt, ist es insbesondere die (Aus-)Bildung unserer Kinder und Jugendlichen auf die wir uns konzentrieren müssen. Nichts desto trotz müssen in der Pandemie neben dem schulischen „Alltag“ Möglichkeiten geschaffen werden, wie unsere Kinder und Jugendlichen auch Freizeit erleben können und eine „Normalität“ geschaffen werden kann, die auch für das psychische Gleichgewicht so wichtig ist. Diese Seite kam in Zeiten der Pandemie zu kurz und wir als Erwachsene hatten diesem Umstand wohl auch nicht genug im Blick. Unsere Kinder und Jugendlichen haben einen großen Beitrag in der Pandemie geleistet und leisten diesen noch immer. Sie haben sich solidarisiert und viel Verzicht geübt. Umso wichtiger ist es jetzt, den Kinder und Jugendlichen Angebote zu machen um wieder Gemeinschaft und „Normalität“ erleben zu können.

Herzlichen Dank für die Ausrichtung der Veranstaltung. Der Überblick über die Bandbreite der Jugendarbeit in der Oberpfalz und das Aufzeigen weiterer Handlungsfelder ist ein wichtiger Beitrag um in diesem Bereich Unterstützung zu erhalten und das Thema voranzubringen.

Herzlichen Dank an alle in der Jugendarbeit Tätigen für die tollen Ideen und den Einsatz für unsere Kinder und Jugendlichen. Sie leisten einen wichtigen Beitrag für unsere Gesellschaft.

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge