Halbzeit im Bundestag

von hierl

27. Oktober 2023

Zwei Jahre sind seit meiner ersten Sitzung im Deutschen Bundestag vergangen. Das bedeutet Halbzeit! Es ist mir wichtig, meine Arbeit transparent zu kommunizieren und immer im Austausch mit unterschiedlichen Menschen zu stehen. Eine kleine Bilanz des Bürgerkontakts in Zahlen.

Es ist mir wichtig, meine Arbeit so transparent wie möglich zu gestalten und möglichst vielen Menschen meine Entscheidungen zu erläutern. Ich versuche einen Austausch mit allen Teilen der Gesellschaft herzustellen. Ich habe nachgezählt, in zwei Jahren sind eine Menge Begegnungen zusammengekommen.

Die Zahlen:

1090 Berlinbesucher aus der Heimat habe ich in Berlin begrüßen können.

Außerdem haben 1120 Schüler und Auszubildende Berlin besucht. Nicht alle von ihnen konnte ich persönlich begrüßen, dennoch konnte ich ihre politische Bildung durch organisierte Vorträge unterstützen.

Im Wahlkreis habe ich allein in diesem Jahr zu neun Fach- und Unternehmergesprächen zu den Themen eingeladen, die einen breiten Kreis betreffen. Pflege, Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum, Energiewende und Energieversorgung, Straßenbauprojekte und den Wohnungsbau. Dabei möchte ich alle Beteiligten die Bürgermeister, Unternehmer, Innungs- und Verbändevertreter und engagierte Bürger miteinander vernetzen, um gemeinsame Lösungen zu finden.

Außerdem habe ich mittlerweile an über 100 Ausschusssitzungen teilgenommen und 22 Reden im Plenum des Bundestages gehalten.

Ich bin für diese Momente und Begegnungen dankbar und für die Möglichkeit, die Menschen aus meiner Heimat politisch in Berlin zu vertreten. Dafür werde ich mich weiter einsetzen. Ich freue mich auf die nächsten zwei Jahre, mit weiterhin vielen persönlichen Gesprächen in Berlin und im Wahlkreis. Vor uns liegt noch viel Arbeit!


Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren …