Krisensitzung mit Bäckerinnen und Bäckern in Neumarkt

von hierl

4. November 2022

Das Bäckerhandwerk leidet unter der aktuellen Energie- und Wirtschaftskrise, aber auch an der überbordenden Bürokratie. Gemeinsam mit Staatsminister Albert Füracker habe ich mich diese Woche mit Bäckerinnen und Bäckern der Region getroffen und über ihre Forderungen diskutiert. Viele der Forderungen decken sich mit denjenigen der CSU.

Gemeinsam mit unserem bayerischer Finanz- und Heimatminister Albert Füracker habe ich mich daher gestern mit Innungsobermeisterin Stefanie Lehmeier von der Kreis-Bäckerinnung Neumarkt und vielen weiteren Bäckern der Region getroffen. Die Bäcker haben von ihrem aktuellen Alltag berichtet und ihre Forderungen, aber auch Lösungsvorschläge vorgetragen. Viele der Forderungen decken sich mit den unsrigen und wir bringen sie seit Wochen in Berlin vor. Wir als CSU stehen an der Seite des Handwerks und des Mittelstands und das nicht nur in Sonntagsreden!

Sowohl die Bäcker als auch die CSU fordern beispielsweise, dass die Energiesteuern auf das Minimum gesenkt werden, das die EU erlaubt. Deutschland hat mit die höchsten Energiekosten in der EU. Die Regierung muss endlich auch den Mittelstand in den Blick nehmen, sonst droht eine Insolvenzwelle gerade bei den Bäckern!“

Beitrag teilen

Das könnte Sie auch interessieren …