Susanne Hierl am Telefon Display

Nominierungs­versammlung zur Aufstellung des CSU Direktkandidaten für den Deutschen Bundestag

Unser amtierender Bundestags­abgeordneter, Alois Karl, tritt zur nächsten Bundestagswahl am 26. September 2021 nach 16 Jahren im Amt nicht mehr als Kandidat an.

Am 20. Mai 2021 trafen sich daher die CSU-Delegierten, um einen neuen Kandidaten zu bestimmen.

In der Versammlung stellten sich mit Michaela Frauendorfer (Stadt Amberg), Florentin Siegert (Landkreis Amberg-Sulzbach) und Susanne Hierl (Landkreis Neumarkt) drei Bewerber der Entscheidung. Jeder Bewerber hatte zehn Minuten sich dem Plenum vorzustellen.

Im anschließenden Wahlgang stimmten die 160 Delegierten ab. Mit 89 Stimmen erhielt ich im ersten Wahlgang die erforderliche absolute Mehrheit und bin damit die CSU-Direktkandidatin für den Bundeswahlkreis 232 bei der Wahl zum 20. Bundestag am 26. September 2021. An dieser Stelle möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bei allen Delegierten für das ausgesprochene Vertrauen bedanken. Ebenso ein großes Dankeschön auch an meine beiden Mitbewerber für den jederzeit fairen Umgang im Vorfeld der Nominierungsveranstaltung.

Ich fühle mich sehr geehrt, als CSU-Direktkandidatin für den Bundeswahlkreis 232 bei der Bundestagswahl anzutreten zu dürfen.

Die nächsten Monate werden durch einen harten und intensiven Wahlkampf bestimmt werden.

Treffen Sie mich bei virtuellen und hoffentlich bald wieder persönlichen Veranstaltungen oder kommen Sie gerne auf mich zu. Ich freue mich auf viele Begegnungen und Gespräche.

Beitrag teilen

Ähnliche Beiträge